Classic Car Tours

Tagestouren - Wochenenden - Reisen

Triumph Spitfire Mk4 1500

Der Triumph Spitfire ist ein typischer britischen Roadster. Er wurde vom britischen Automobilhersteller Triumph von 1962 bis 1980 über die Modelle Spitfire 4 (1962), Spitfire 4 MK2 (1964), Spitfire MK3 (1967), Spitfire MK4 (1970), und Spitfire 1500 (1974)gebaut. Beim abgebildeten Fahrzeug handelt es sich um einen Spitfire 1500 aus dem Baujahr 1978.


1965 konnte er den Klassensieg bei den 24h von Le Mans erzielen. Ein weiterer Spitfire belegte den 2ten Platz. Geholfen haben Ihm dabei das alle anderen Fahrzeuge ausfielen. Da er mit großem Abstand als letzter ins Ziel kam, ist er nicht unbedingt als Rennwagen zu bezeichnen.


Ganz andere Qualitäten zeichnen diesen Roadster aus. Das fahren unter freiem Himmel in einem Roadster ist immer ein besonderes Erlebnis. Das Roadster Design und doch auch sportliche, moderne Züge lassen Ihn von allen Seiten interessant erscheinen.


Er ist einer der letzten ursprünglichen Roadster.


Neupreis: 12950 DM (1979)



Technische Daten

  

Produktionszeitraum

  

  

1974 - 1980

  

  

Modell

  

  

1978 Mk4 1500

  

  

Zylinderzahl

  

  

4

  

  

Hubraum (cm³)

  

  

1493

  

  

Max. Leistung   (kW/PS)

  

  

53/72 bei 5500 1/min

  

  

Max. Drehmoment   (Nm)

  

  

111 bei - 3000/min

  

  

Leergewicht

  

  

815 kg

  

  

Gewichtsleistung   (kg/PS)

  

  

11

  

  

Getriebe   (Serienmäßig)

  

  

4 Gang manuell

  

  

Höchstgeschwindigkeit   (km/h)

  

  

161

  

  

Beschleunigung   (0–100 km/h)

  

  

12s

  

  

 Stückzahl

  

  

95.829

  

  

Vorgängermodell

  

  

MK4 1300

  

  

Nachfolgemodell

  

keines

zurück zur Fahrzeugübersicht