Classic Car Tours

Tagestouren, Wochenenden, Reisen für Genießer

VW 181 (Kübelwagen)

Die Karriere des Kurierwagens begann als „Lückenbüßer“. Die Bundeswehr stand vor dem Problem, dass die Produktion des DKW Munga zum Jahresende 1968 auslief. Als Ersatz war eine Gemeinschaftsentwicklung von Frankreich, Italien und Deutschland, der Europa-Jeep, geplant, doch dieses internationale Projekt kam nicht über die Planungsphase hinaus.

Bei der Suche nach einer Alternative fiel die Wahl auf Volkswagen. Der Wolfsburger Konzern sollte auf Basis des VW Käfer den benötigten, bedingt geländetauglichen Mehrzweckwagen konstruieren. Bei der Konstruktion konnte sich VW auf den in Australien entwickelten, 1967 präsentierten Country Buggy stützen, der von Volkswagen-Technikern im australischen Montagewerk in Clayton Victoria entwickelt worden war. Auch orientierten sich die Ingenieure am VW Kübelwagen, der im Zweiten Weltkrieg eingesetzt war.


Quelle: Auszug Wikipedia



Technische Daten

  

Produktionszeitraum

  

  

1969 - 1980

  

  

Modell

  

  

Typ 181

  

  

Zylinderzahl

  

  

4 Boxermotor

  

  

Hubraum (cm³)

  

  

1600

  

  

Max. Leistung   (kW/PS)

  

  

32/44 bei 3800 1/min

  

  

Max. Drehmoment   (Nm)

  

      

  

Leergewicht

  

  

995 kg

  

  

Gewichtsleistung   (kg/PS)

  

  

23

  

  

Getriebe   (Serienmäßig)

  

  

4 Gang Getriebe

  

  

Höchstgeschwindigkeit   (km/h)

  

  

115

  

  

Beschleunigung   (0–100 km/h)

  

      

  

 Stückzahl Militärausführung

  

  

15.275

  

  

Vorgängermodell

  

  

Typ 82

  

  

Nachfolgemodell

  

  

Iltis

  

zurück zur Fahrzeugübersicht